Thomas Hermanns

Geboren 5. März 1963 in Bochum. Deutscher Moderator, Autor, Regisseur, Gründer und Intendant des Quatsch Comedy Clubs.

Ohne ihn hätte Deutschland deutlich weniger zu lachen: Thomas Hermanns ist seit über 20 Jahren einer der bekanntesten Moderatoren und Entertainer der Republik. Vor über 20 Jahren importierte er das Unterhaltungsformat Stand up Comedy aus dem englischsprachigen Raum und legte den Grundstein für die heutige Comedyin-dustrie und zahlreiche Comedykarrieren. Er gründete den ersten Comedy Club Deutschlands. Die legendäre Show „Quatsch Comedy Club“ bringt er aktuell auch ins Internet und schickt für die Quatsch Comedy Club Live Shows die besten Come-dians Deutschlands ab Januar 2016 regelmäßig auch nach Stuttgart.

Als Moderator, Autor und Regisseur blickt Thomas auf eine bemerkenswerte Karrie-re zurück. Schon mit 19 schrieb und inszenierte Thomas Hermanns Fernsehsen-dungen. Er gilt als der Vater der deutschen Stand-up-Comedy, denn mit seiner Quatsch Comedy Club Live Show holte er 1992 ein völlig neues Format nach Deutschland und entfachte damit einen regelrechten Boom. Einem breiteren Publi-kum wurde der beliebte Showmaster 1996 bekannt, als seine Erfolgsshow den Sprung von der Bühne in die deutschen Wohnzimmer gelang – bis heute ist sie die am längsten laufende Comedy-Sendung im deutschen Fernsehen. 1997, 2000 und 2009 erhielt er für diese den „Deutschen Comedypreis“ in den Kategorien „Beste Live Show“, „Beste Comedy“ und „Bestes Comedy Event“ sowie 2006 die „Goldene Kamera“. Der Quatsch Comedy Club als Live-Bühnenprogramm ist mittlerweile in Berlin beheimatet – und eine Zweigstelle in Hamburg, wo das Format ursprünglich entwickelt wurde, entstand vor zehn Jahren. Seit Februar 2011 begeistert Deutsch-lands bekannteste Stand-up-Comedy-Show auch regelmäßig das Publikum im Club des Düsseldorfer Capitol Theaters. Aufgrund der Beliebtheit der Sendung, in der durch Thomas Hermanns‘ untrügliches Gespür für Talente namhafte Künstler wie Cindy aus Marzahn, Bülent Ceylan oder Réné Marik hervorgingen, feierte der Quatsch Comedy Club im Januar 2012 bereits sein 20-jähriges Bestehen in Form einer großen Geburtstagsgala.

Als Autor schuf Thomas Hermanns die Kult-Serie „Lukas“ mit Comedy-Ikone Dirk Bach für das ZDF, aus seiner Feder stammen außerdem der Fernsehfilm „Meine beste Freundin“ und die Komödie „Sing, wenn du kannst!“. 2009 erschien sein ers-tes Buch „Für immer d.i.s.c.o.“ – eine autobiographische Zeitreise in die Jugendjahre des Entertainers und eine Hommage an die Disco-Musik der 70er- und 80er-Jahre. In seinem zweiten literarischen Werk, dem Bestseller „Das Tomatensaft Mysterium: Fliegen in der Comedy Class“, das 2010 veröffentlicht wurde, gibt Hermanns zahl-reiche Anekdoten rund ums Fliegen zum Besten. Zum 20-jährigen Jubiläum des Quatsch Comedy Clubs verfasste er zusammen mit Christoph Dompke „Das große Quatsch Comedy Buch. Alles über Deutschlands ersten Comedy Club“, das 2011 im Henschel Verlag erschien. 2012 erschien im Goldmann Verlag München sein erster Krimi, dessen Handlung sich natürlich im Rahmen einer TV-Castingshow abspielt: „Mörder Quote“.

Auch auf der Theater- und Musicalbühne kennt sich der Entertainer bestens aus: Als Regisseur inszenierte Thomas Hermanns unter anderem für bekannte Comedy-Kollegen wie Michael Mittermeier, Kaya Yanar und Gayle Tufts Comedy-Programme wie „Zapped“, „Paranoid“, „Was guckst Du?“ und „Miss Amerika“. Als bekennender Fan der Kult-Filme „Grease“ und „Kein Pardon“ entwickelte er unter anderem zu-sammen mit Hape Kerkeliung die Shows „Grease“, „Es fährt ein Zug nach nirgend-wo“ und „Kein Pardon – Das Musical“.

Als Moderator war Thomas Hermanns jahrelang eines der Gesichter des Eurovision Song Contests: Bis 2008 moderierte er in der ARD den „Countdown Eurovision“ und führte durch den deutschen Vorentscheid zu dem Gesangswettbewerb. Außerdem präsentierte Thomas Hermanns den „Red Nose Day“ und den „Pop Club“. Seit 2014 moderiert er die „European Film Awards“ und seit diesem Jahr ist er als künstleri-scher Leiter verantwortlich für die kreative Ausrichtung der „Goldenen Kamera“. Ab-seits der Kameras engagiert sich Thomas Hermanns für die schwul-lesbische Emanzipation in der Gesellschaft, wofür er 2007 mit der Kompassnadel des Schwu-len Netzwerk NRW e.V. ausgezeichnet wurde.

22/23

Theater

Professor Mamlock
Schauspiel von Friedrich Wolf

Elling
Theaterstück von Axel Hellstenius

Paul Abraham – Operettenkönig von Berlin
Tragikkomödie von Dirk Heidicke

Miss Lenya, please
Komödie von Moliere

Bruder Martin & Bruder Johann
Ein Theaterstück über Martin Luther und Johann Tetzel

The Kraut
Ein Marlene-Dietrich-Abend der Extraklasse

Specials

Aber bitte mit Dame
Eine Hommage an Udo Jürgens

Kiez Diva
Die größten Show-Hits der Reeperbahn

Frühstück bei Tiffany
Lesung mit Barbara Auer und Jens Wawrczeck

Cher, die Kakerlaken und ich
Ein Überlebensabend mit Georg Uecker

21/22

Theater

Professor Mamlock
Schauspiel von Friedrich Wolf

Elling
Theaterstück von Axel Hellstenius

Jeanny oder Falk und Falco
Theaterstück mit Musik von Dirk Heidicke

Elvis lebt – Bei Möbel Werner
Boulevardkomödie mit Musik von Klaus Wirbitzky

Paul Abraham – Operettenkönig von Berlin
Tragikkomödie von Dirk Heidicke

Miss Lenya, please
Komödie von Moliere

Bruder Martin & Bruder Johann
Ein Theaterstück über Martin Luther und Johann Tetzel

The Kraut
Ein Marlene-Dietrich-Abend der Extraklasse

Specials

What a lovely Day
Songabend mit Angelika Milster

Aber bitte mit Dame
Eine Hommage an Udo Jürgens

Kiez Diva
Die größten Show-Hits der Reeperbahn

Frühstück bei Tiffany
Lesung mit Barbara Auer und Jens Wawrczeck

Cher, die Kakerlaken und ich
Ein Überlebensabend mit Georg Uecker

Aktuelle Produktionen

24.03.2022:
Sprechwerk Hamburg

25.03.2022:
Sprechwerk Hamburg
 
26.03.2022:
Sprechwerk Hamburg

03.04.2022:
Sprechwerk Hamburg

08.04.2022:
Sprechwerk Hamburg

09.04.2022:
Sprechwerk Hamburg

19.05.2022:
Theater Hameln

10.01.2020
Magdeburg, Alte Feuerwache

11.01.2020
Solingen, Theater- und Konzerthaus

12.01.2020
Viersen, Festhalle

18.01.2020
Neumünster, Stadthalle

19.01.2020
Schüttorf, Theater der Obergrafschaft

25.01.2020
Kempten, Theater

26.01.2020
Fellbach, Schwabenlandhalle

16.02.2020
Euskirchen, Stadttheater

10.07.2020
Wetzlar, Festspiele, Freilichtbühne Rosengärtchen

16.01.2022
Stadttheater Amberg

21.01.2022
Theatersaal an der Jacob-Lienau-Schule, Neustadt in Holstein

23.01.2022

Stadttheater Aschaffenburg

24.01.2022
Capitol, Offenbach am Main

05.02.2022

Stadttheater Cuxhaven

31.01.2020
Lippstadt, Aula des Ev. Gymnasiums

31.10.2021
Stadttheater Cuxhaven

08.03.2022
Bürgerhaus Neuer Markt, Bühl

Termine auf Anfrage

02.02.2020
Lippstadt, Aula des Ev. Gymnasiums

15.03.2020
Euskirchen, Stadttheater

12.12.2021
Stadttheater Cuxhaven

03.04.2022
Theater Gütersloh

31.12.2021
Theater Düren im Haus der Stadt

05.03.2022
Theater im Forum, Glinde

05.05.2022
Malentes Theaterpalast, Bonn

06.05.2022
Malentes Theaterpalast, Bonn

07.05.2022
Malentes Theaterpalast, Bonn

19.07.2022
Festspiele Wetzlar
13.02.2022
Stadttheater Wunstorf

26.02.2022
Stadttheater Cuxhaven

27.03.2022
Kulturkreis Torhaus Wellingsbüttel

05.11.2019
Lehrte, Kurt-Hirschfeld-Forum

25.11.2019
Cuxhaven, Stadttheater

31.12.2021
Theatersaal an der Jacob-Lienau-Schule, Neustadt in Holstein

Termine auf Anfrage

Vergangene Produktionen

22.08.2019 – 28.09.2019
Hamburg, Ernst Deutsch Theater

30.09.2019
Wolfenbüttel, Lessingtheater

01.10.2019
Wolfenbüttel, Lessingtheater

02.10.2019
Wolfenbüttel, Lessingtheater

02.12.2019
Berlin, Schlosspark Theater

12.12.2019
Bad Oeynhausen, Theater im Park

14.12.2019
Nagold, Stadthalle

16.12.2019
Offenbach am Main, Capitol Theater

19.01.2020
Minden, Stadttheater

23.01.2020
Lehrte, Kurt-Hirschfeld-Forum

24.01.2020
Euskirchen, Stadttheater

25.01.2020
Brilon, Bürgerzentrum Kolpinghaus

26.01.2020
Hameln, Theater

27.01.2020
Korbach, Stadthalle

26.04.2020
Euskirchen, Stadttheater

29.04.2020
Wolfenbüttel, Lessingtheater

30.04.2020
Wolfenbüttel, Lessingtheater

21.07.2020
Wetzlar, Festspiele, Freilichtbühne Rosengärtchen

03.12.2019
Hamm, Kurhaus Bad Hamm

28.01.2020
Düren, Haus der Stadt

18.02.2020
Borken, Stadthalle Vennehof

11.10.2019
Rostock, Theater des Friedens

17.08.2019
Cuxhaven, Schloss Ritzebüttel

07.10.2019
Krefeld, Kulturfabrik

13.10.2019
Löbau, Kulturzentrum Johanniskirche

29.11.2019
Oderaue, Theater am Rand

20/21

Theater

Was ihr wollt
Komödie von William Shakespeare

Paul Abraham – Operettenkönig von Berlin
Tragikkomödie von Dirk Heidicke

Doris Day –  Day by Day
Musicaldrama von Rainer Lewandowski

Die Marquise von „O“
Schauspiel von Heinrich von Kleist

Bruder Martin & Bruder Johann
Ein Theaterstück über Martin Luther und Johann Tetzel

The Kraut
Ein Marlene-Dietrich-Abend der Extraklasse

Miss Lenya, please
Komödie von Moliere

Specials

Aber bitte mit Dame
Eine Hommage an Udo Jürgens

Kiez Diva
Die größten Show-Hits der Reeperbahn

Frühstück bei Tiffany
Lesung mit Barbara Auer und Jens Wawrczeck

Noah Fischer
Udo Lindenbergs Saxophonist auf Solo-Tour

19/20

Theater

Ein gewisser Charles Spencer Chaplin
Theaterstück von Daniel Colas/deutsch von Dieter Hallervorden

Der eingebildete Kranke
Komödie von Moliere

Paul Abraham – Operettenkönig von Berlin
Tragikkomödie von Dirk Heidicke

Doris Day –  Day by Day
Musicaldrama von Rainer Lewandowski

Bruder Martin & Bruder Johann
Ein Theaterstück über Martin Luther und Johann Tetzel

The Kraut
Ein Marlene-Dietrich-Abend der Extraklasse

Das Glück des Gauklers
Ein Georg-Philipp-Telemann-Stück von Dirk Heidicke

Die Marquise von „O“
Schauspiel von Heinrich von Kleist

Specials

Kiez Diva
Die größten Show-Hits der Reeperbahn

Hitch und ich
One-man-Hörspiele mit Jens Wawrczeck und unterschiedlichen Musikern

Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand
Szenische Lesung mit Jörg Schüttauf und Holger Umbreit

Weihnachten mit RADAU!
Weihnachtsrockkonzert für Kinder und Erwachsene – garantiert blockflötenfrei